Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
3 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Die falsche 110: Betrüger geben sich als Polizisten aus

MainKinzigKreis

  • img
    Betrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus und fragen Leute nach ihren Wertgegenstände aus (Symbolbild).

Main-Kinzig-Kreis. "Sie können uns auf der 110 anrufen, aber wir rufen mit dieser Nummer niemanden an!" Diesen Appell richtet die Polizei an all diejenigen, die möglicherweise einen Anruf von unbekannten Leuten erhalten, die sich dabei als Polizisten ausgeben.

Artikel vom 21. Oktober 2016 - 13:54

Anzeige

Vermehrt sind solche Anrufe bei Anwohnern im Präsidiumsbereich aufgetreten. In allen Fällen war auf dem Telefondisplay die örtliche Vorwahl und die Nummer 110 zu sehen gewesen. Der Anrufer stellte sich als Polizist vor und erzählte von Einbrecherbanden, die angeblich in der Gegend unterwegs wären.

Im Lauf des Gesprächs fragte der Unbekannte dann nach, ob die angerufenen Leute Geld oder sonstige Wertgegenstände zuhause hätten. Als Auffälligkeit bei den Telefongesprächen schilderten die besorgten Mitbürger, dass der unbekannte Mann an der anderen Seite der Leitung gelegentlich mit einem leichten ausländischen Akzent gesprochen habe.

Die Polizei geht davon aus, dass hinter den Anrufen Kriminelle stecken, die auf diese Weise an Informationen über die Lebensumstände und das Vermögen der angerufenen Mitbürger gelangen wollen. Deshalb raten die Ermittler dazu, bei Erscheinen der 110-Nummer auf dem Display nicht ans Telefon zu gehen und bereits entgegengenommene Anrufe einfach abzubrechen.

Auf keinen Fall sollte man persönliche oder finanzielle Einzelheiten preisgeben oder jemanden in seine Wohnung lassen.

 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.