Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
2 ° C - bedeckt
» mehr Wetter
  • Notrufe per SMS könnten Hilfesuchenden in vielen Notlagen helfen. Doch sowohl die Polizei als auch die Rettungskräfte trauen der Technik nicht. Auch seien Kurznachrichten ungeeignet für die Übermittlung von Notrufen. Ganz aufgegeben werden soll die Idee jedoch nicht. Foto: Schlitt

    Notruf ohne Stimme: Wie rufen Stumme am besten Hilfe?

    Main-Kinzig-Kreis. Wer im Notfall die 112 anruft, erwartet für sich oder eine andere Person professionelle Hilfe – und zwar schnell. Doch wie verhalten sich Menschen, die sich aufgrund einer Erkrankung am Telefon überhaupt nicht verständlich machen können?Von Reinhold SchlittZwischen 50 000 und 60 000 Notrufe gehen jährlich bei der Rettungsdienstleitstelle des Main-Kinzig-Kreises in Gelnhausen ein. Wer im Notfall die 112 anruft, erwartet

WEITERLESEN?


    Unsere Angebote

  • Haben Sie Fragen zu einem unserer Abo-Modelle? Die Mitarbeiter unserer Vertriebsabteilung helfen Ihnen unter der Telefonnummer 0 61 81/2 90 34 44 oder per E-Mail an vertrieb@hanauer.de gerne weiter.
  • 24-Stunden-Pass
    24 Stunden Zugriff auf die gewählte E-Paper-Ausgabe und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv).

    0,99 €
  • Digitalabo
    Einen Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv). Monatlich kündbar.

    19,90 €
  • Digitalabo plus (Für Printabonnenten)
    Einen Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv). Monatlich kündbar.

    4,90 €
Ortsnachrichten
  • Nidderau Schoeneck Niederdorfelden Maintal Hanau Bruchkoebel Hammersbach Ronneburg Neuberg Langenselbold Erlensee Rodenbach Grosskrotzenburg

Bundesliga-Trainer

Aktion
Stellenangebote
Whatsapp
Aktuelle Umfrage
Soll es auf dem Areal an der Wallonisch-Niederländischen Kirche auch weiterhin Parkplätze geben?




Tischlein, deck Dich!

Der kleine Hanauer