Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
18 ° C - wolkig
» mehr Wetter
Aktuelles
Hanau-Land, Ronneburg: Breitband: Gemeinde Ronneburg setzt Telekom unter Druck+++ 19:01 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Viel Zeit zum Netzwerken: Erste Business Lounge in Maintal+++ 18:05 Uhr +++
Hanau-Land, Neuberg: Ramadan behindert Arbeit der Flüchtlingshelfer kaum+++ 15:53 Uhr +++
Hanau-Land, MainKinzigKreis: Region Hanau: Mobiler Blitzer wieder an der B43a+++ 14:31 Uhr +++
Hanau-Land, Großkrotzenburg: Fotoverbot am Großkrotzenburger See+++ 14:31 Uhr +++
Hanau-Land, Hammersbach: Verein macht dörfliche Vergangenheit per Internet zugänglich+++ 13:14 Uhr +++
Hanau-Land, Langenselbold: Vereinsgemeinschaft schenkt Stadt 2000 hochwertige Trinkgefäße+++ 13:04 Uhr +++
Hanau-Land, Schöneck: Bürgerinitiative «Pro Altes Schloss» in Wartestellung+++ 12:56 Uhr +++
Lokales, Hanau: Stadt Hanau reklamiert offene Forderungen gegen Dolphin+++ 12:30 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Dörnigheim: Über 63 Kilogramm Marihuana sichergestellt+++ 12:05 Uhr +++
Hanau-Land, Hammersbach: Erneuerung L 3189: Sperrung und Umleitung über Langen-Bergheim+++ 11:42 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Arbeitskreis Asyl sucht Hilfe bei Betreuung von Familien+++ 09:10 Uhr +++
Hanau-Land, MainKinzigKreis: Mordprozess Gallienstraße: BKA spendierte Urlaub im Luxushotel+++ 08:00 Uhr +++
Aktuelles

Handyraub: 17-Jähriger mit Schlägen und Pfefferspray verletzt

Hanau

  • img
    Die Polizei konnte zwei mutmaßliche Tatverdächtige bereits aufgreifen und das Handy seinem Besitzer zurückgeben. Symbolfoto: Becker

Hanau. Drei Jugendliche haben einen 17-Jährigen am Samstagnachmittag gegen 16.30 Uhr in der Nähe des Bahnhofs Großauheim mit Schlägen und Pfefferspray verletzt und ihm sein Handy gestohlen.

Artikel vom 19. Juni 2017 - 15:40

Anzeige

Zwei der mutmaßlichen Täter konnte die Polizei immerhin bereits aufgreifen und das Handy an seinen Besitzer aus dem Landkreis Aschaffenburg zurückgeben.

Der dritte Verdächtige, der eine beige Hose und ein weinrotes T-Shirt trug, ist noch flüchtig. Auffallend war, dass er einen sogenannten Tunnel-Ring im rechten Ohrläppchen hatte.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die etwas von dem Vorfall mitbekommen haben oder Hinweise auf den noch unbekannten vermeintlichen Mittäter geben können, sich unter Telefon 0 61 81/10 01 23 oder bei der Wache in Großauheim unter 0 61 81/9 59 70 zu melden.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.